Das Bewerbungsportal des AMS

Ganz klar: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Denn egal ob man sich für eine Lehrstelle, Ferialpraxis oder den Traumjob bewirbt, ohne ordentliche Bewerbungsunterlagen hat man kaum eine Chance auf eine Zusage.

Wenn das Bewerbungsschreiben zum Beispiel Rechtschreibfehler enthält oder schmuddelig, knittrig oder fleckig aussieht, wandert es auf den »Nein, danke«-Stapel.

»Eine richtige und gute Bewerbung ist das Allerwichtigste für einen Jobeinstieg, aber leider wird das von vielen Jugendlichen nach wie vor unterschätzt«
Karl-Heinz Snobe, AMS Steiermark-Chef 

Zur Unterstützung hat das Arbeitsmarktservice ein interaktives Bewerbungsportal erstellt, mit dem man sich optimal vorbereiten und sich bereits auf dem Papier bestmöglich präsentieren kann. Dort finden sich sowohl Musterunterlagen wie Lebensläufe und Motivationsschreiben zum Herunterladen aber auch Informationen und Tipps für die perfekte Bewerbung. Dabei steht am Beginn stets eine Portion Selbstreflexion: Es ist wichtig, die eigenen Stärken und Potenziale zu (er-)kennen, sonst wird man nicht herausfinden, für welchen Arbeitsplatz man wirklich geeignet ist. Das wiederum führt zu den Themen Ziel und Angebot.

  • Was ist ein offener, was ein versteckter Stellenmarkt?
  • Und welche Bewerbungswege stehen offen?

Schritt für Schritt führt das interaktive Bewerbungsportal zum Ziel. Und nicht nur das, auch Infos zum Bewerbungsgespräch und zur Gehaltsverhandlung finden sich auf der Webseite des AMS.

Infos unter: bewerbungsportal.ams.or.at


Werbung