DHL: Kein Job wie jeder andere

In Kontakt mit der ganzen Welt

Willkommen in der Welt der internationalen Warenströme! Und mitten drin, – der spannendste kaufmännische Beruf. Die Jugendlichen starten hier mit der dreijährigen Ausbildung zum Speditionskaufmann und hängen dann meist ein weiteres Jahr für die Ausbildung zum Speditionslogistiker an. Dadurch haben sie die Möglichkeit, in vier Lehrjahren zwei vollwertige Berufe abzuschließen.

In den ersten drei Jahren rotieren die Lehrlinge durch alle Abteilungen, um dadurch einen Einblick in die verschiedensten Bereiche zu bekommen. Dabei agieren sie nicht als „stille Beobachter“, sondern sind vom ersten Tag an Teil des jeweiligen Teams und dürfen aktiv mitarbeiten. Gleichzeitig gibt es ihnen die Möglichkeit, für sich selbst zu entscheiden, welcher Bereich ihnen am meisten zusagt und wo sie ihre Stärken am besten einsetzen können. Es ist keine Seltenheit, dass Youngstars oft schon im 3. Lehrjahr ihre eigenen Verkehre betreuen und aktiv in der Disposition ihre eigenen Relationen nicht nur bearbeiten, sondern auch ausbauen.

»Da wir im täglichen Geschäft nicht immer individuell auf jeden Einzelnen eingehen können, haben wir vor Jahren unsere Lehrlingsakademie ins Leben gerufen. Dabei greifen wir sowohl auf externe Trainer als auch auf interne Spezialisten zu, die den jungen Leuten einen weiteren Feinschliff geben.«

Heike Sommer, Managing Director von DHL Freight

Ein großer Vorteil in einem internationalen Konzern wie bei DHL zu lernen, ist es aber auch, dass man über die Landesgrenzen hinweg Erfahrung in Form von Auslandseinsätzen sammeln kann. Dies kann sowohl in einer zeitlich begrenzten Form oder aber auch längerfristig sein. Natürlich bieten wir aber auch innerhalb von Österreich den jungen Leuten eine Entwicklungsmöglichkeit und sind daher auch besonders stolz, dass viele ehemalige Lehrlinge nun auch als Führungskräfte tätig sind.

Speditionskaufmann/frau – Speditionslogistiker/in – kein Job wie jeder andere:

Als Spediteur bist du der denkende Kopf hinter dem rollenden Wagen! Zu Wasser, Luft und Erde, Hochgeschwindigkeitszüge, Ozeandampfer, Flugzeuge, LKW-Flotten. Du steuerst die Welt der Mobilität.

Die Ausbildung gewährleistet dir Aufstiegschancen in der Wirtschaft. Viele Geschäftsführer in der Logistikbrache haben ihre Karriere auch mit einer Lehre begonnen. Gerade bei DHL Freight steht dir die ganze weite Welt offen. Wir sind nahezu in der ganzen Welt tätig, das bietet dir die Chance deiner Karriere auch in anderen Ländern nachzugehen. Dieser Job ist auch morgen nicht von gestern!

Ob japanische Autos nach Österreich oder italienische Mode nach Deutschland: Speditionskaufleute wissen, wie man Waren rund um die Welt schickt – pünktlich und sicher. Modernste Computerprogramme helfen dir dabei, optimale Transportrouten zu planen.


Werbung